23 Mai '20 Dr. Jekill & Mr. Hyde | News

Der Putzer, der Builder und der Fahrer

Blogs, News, Harley Davidson, BMW, KTM, Indian, Victory, Honda

Meine Oma hatte diesen Nachbarn, der einen Mercedes fuhr ... nun ja, fuhr ... er putzte ihn. Es war sein Stolz und seine Freude und nur zu besonderen Anlässen wurde das gute Stück auch mal gefahren. Jeden Samstag wurde der Mercedes aus der Garage gerollt, um ihn zu putzen, zu reinigen, zu streicheln und vieles mehr. Dies dauerte ungefähr 4 Stunden und kostete literweise Wasser. Man könnte zwar sagen, dass es ausreichen würde, es mit einem Staubtuch abzuwischen, aber naja... Nach diesem Aufwand wurde das Auto bis zum nächsten Samstag wieder in die Garage zurückgerollt.

Diese Geschichte bezieht sich auf ein Auto, aber diese Art von Person gibt es auch, wenn es um Motorräder geht. In diesem Blog sprechen wir über 3 Arten von Motorradfahrern. Wahrscheinlich sind die meisten von uns ein bisschen von allem, mit dem Schwerpunkt auf einem. Lassen wir mal schauen und sprechen wir über den Putzer, den Builder und den Fahrer.

Der Putzer.

Jemand, der sein Bike liebt und möchte, dass es glänzt. Besonders Motorräder mit vielen Chromteilen brauchen viel Liebe und sollten das Lächeln des Besitzers in der Spiegelung zeigen können. Der Putzer verbringt ein Großteil seiner Freizeit damit sein Motorrad bis zur Perfektion zu polieren. In der Regel hat er mehr Reinigungsmittel zur Verfügung als seine Frau Seifen und Tübchen im Badezimmer rumstehen hat. Interessanterweise ist der Putzer meistens ein Mann und drückt sich ironischerweise davor irgendwas im Haus sauber zu putzen. 

Der Builder.

Motorräder sind mehr als ein Transportmittel. Vier Räder bewegen den Körper, zwei Räder bewegen die Seele - ist ein Ausdruck, den man unter Bikern oft hört. Es überrascht nicht, dass die meisten Biker ihre Mopeds nicht von der Stange mögen und etwas Eigenes wollen. Für diejenigen von uns, die nicht gut mit ihren Händen sind bringen das Bike zum Händler und lassen es Umbauen. Für die Geschickten unter uns ist es die größte Freude an Motorrädern: daran zu arbeiten, sie zu bauen und manchmal reine Kunstformen zu schaffen. Egal, ob man diesen seltenen Shovelhead-Tank mit Custompaint irgendwo online finden kann oder den eigenen Rahmen schweißt: Diese Jungs und Mädels schaffen einzigartige Meisterwerke und finden in einigen Fällen mehr Freude am Bauen als am Fahren. Wenn ein Bike fertig ist, wird es oft schnell verkauft, nur um sich einem neuen Projekt zu widmen.

Der Fahrer.

Es geht darum so viel wie möglich Kilometer zu fressen; Der Fahrer nutzt jede Gelegenheit, um auf sein Bike zu steigen um einfach nur zu fahren. Es spielt keine Rolle, ob er zur Arbeit geht oder diese Urlaubsreise durch die USA oder nach Südspanien unternimmt. Solange er fährt, ist diese Sorte von Motorradfahrer der glücklichste Mensch der Welt. Sein Bike ist öfter schmutzig als sauber und wenn er in seine Garage geht, um endlich Staub, Schlamm und mehr zu entfernen, entscheidet er wahrscheinlich, dass seine Zeit zu kostbar ist, um das Motorrad zu reinigen, und nimmt es für eine Spritztour. Schnelles Fahren durch den Regen macht es ja auch sauber, oder?

Dies sind natürlich übertriebene Beispiele und die meisten von uns sind wahrscheinlich ein bisschen von allem, aber wir wären interessiert, was für euch am meisten gilt. Oder vielleicht haben wir eine Kategorie vergessen. Sagt es uns in den Kommentaren. Oh, und der Nachbar meiner Oma? Ich habe keine Ahnung, wo der gute Mann ist, aber wenn du dies an einem Samstag liest, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er seinen Mercedes gründlich putzt.

Teile unsere Story